Lorem ipsum Dolor
Lorem ipsum Dolor
Lorem ipsum Dolor
Lorem ipsum Dolor
Startseite/Aktuelles Unser Verein Spiellokal Impressum Zuletzt geändert
05.07.2013

7. Kirchseeon-Sparda-Open 2013

Die Beteiligung am nunmehr bereits zum 7. Mal in Folge ausgetragenen offenen Turnier

des Schachclubs Kirchseeon übertraf alle Erwartungen. Nicht nur, dass mit insgesamt 106

Teilnehmern ein Rekord aufgestellt wurde; auch die Meldung von 3 Titelträgern und

insgesamt 17 Spielern mit einer DWZ (Deutsche Wertungszahl) von über 2000 bescherte

dem Turnier ein beachtliches Leistungsniveau.

Neben Mitgliedern aus 6 bayerischen Schachverbänden sowie Baden-Württemberg, Thüringen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen von insgesamt 53 verschiedenen Vereinen traten auch 4 Gäste aus Österreich an. Auch der Landkreis Ebersberg war die-ses Jahr mit 7 Spielern vom Veranstalter sowie 7 weiteren Teilnehmern von der SU Ebersberg-Grafing, dem SK Markt Schwaben und dem SC Zorneding/Pöring gut ver-treten Erfreulich war u.a. die starke Beteiligung der Jugend (Geburtsjahr 1995 und später), die mit 27 Spielern rund ein Viertel des Teilnehmerfeldes stellte. Dabei setzte sich nicht nur der jüngste Nachwuchs im B-Turnier an die Bretter, um sich weitere Sporen im Kampf um DWZ-Punkte zu verdienen, sondern auch 7 Jugendliche mit einer bereits beachtlichen Spielstärke, die sie für den A-Wettbewerb (ab DWZ 1650) qualifi-zierte. Nicht viel geringer war mit 17 die Zahl der Senioren, die sich dem Kampf stell-ten. So gab es in diesem Turnier nicht wenige Begegnungen zwischen Alt und Jung, wobei das Los es wollte, dass in Klasse B schon in Runde 1 mit der erst 8-jährigen Maria Schilay vom SK Neumarkt e.V. und Senior Albrecht Neiß (75 J.) vom SC Kirchseeon eine der Jüngsten gegen den Ältesten dieser Gruppe antreten musste. Wie in den vergangenen Jahren, wurde auch diesmal der Wettbewerb in 2 Leistungsgrup-pen ausgetragen. Gruppe A (ab DWZ 1650) startete mit 55 Teilnehmern. Dabei gab Tho-mas Höfelsauer vom SK München Südost den favorisierten Titelträgern das Nachsehen. Mit 4,5 Punkten aus 5 Partien holte er sich souverän den Turniersieg. Hinter ihm belegte ein Quintett punktgleich mit 4,0 Punkten die nächsten Ränge, wobei die Buchholz- Wer-ung FM (Fide-Meister) Thorsten Schmitz vom SC Garching 1980 vor Bilal Demir vom SC Unterhaching mit auf das Siegerpodest hob.  Für den hohen Favoriten IM (Internationaler Meister) Alexander Maier vom SK Ingolstadt blieb nur der undankbare 4. Rang; der 3. Titelträger, FM Markus Schleich vom SC Garching 1980 belegte mit 3 Zählern und Rang 21 einen Platz im vorderen Mittelfeld. Bester Senior in dieser Gruppe war der mit Abstand älteste Teilnehmer Zeljko Cajkovski, SU München der trotz seiner nunmehr 88 Lebensjahre seine 6 Senioren-Kollegen hinter sich
der spätere Sieger in einer spannenden Partie Termine Kirchseeon Sparda Bank Open Münchner Mannschaftsmeisterschaft Vereinsmeisterschaft Sonstige Turniere und Aktionen Jugend Archiv Zeljko Cajkovski dokumentiert seinen Zug